Startseite > Projekte > Projektländer > Unerreichte Volksgruppe Nordafrika: Wasser des Lebens

Unerreichte Volksgruppe Nordafrika: Wasser des Lebens

Die Aufbewahrung von Trinkwasser ist lebensnotwendig für diese Volksgruppe mitten in der Wüste. Seit vielen Jahren leben sie als Flüchtlinge. Der Konflikt, der sie zum Fliehen zwang, ist festgefahren, vergessen und menschlich gesehen ohne Aussicht auf eine Lösung. Über die Jahre zerrann die letzte Hoffnung der Flüchtlinge in der Sonnenglut und im sandigen Wind der Wüste.

Juni 2021– hmk. Indem wir gezielt besonders hart betroffenen Familien ermöglichen, ihr Trinkwasser in einem stabilen Wassertank aufzubewahren, geben wir ihnen wieder ein wenig Hoffnung zurück. Normalerweise werden billige Plastiktanks aus Asien via den Süden importiert. Oder es werden Tanks aus Blech selber hergestellt. Beide haben in der Wüste nur eine kurze Lebensdauer. Rasch gehen sie kaputt oder kontaminieren das Wasser durch Rost. Aber oft gibt es aus Mangel an Finanzen keine andere Lösung. Das führt dazu, dass Familien mit Kindern manchmal mehrere Tage ohne Trinkwasser sind oder Krankheiten und Hautausschläge bekommen.

Wassertanks aus Beton
Darum helfen unsere Partner vor Ort, indem sie Wassertanks aus Beton bauen. Diese sind zwar etwas teurer, dafür halten sie aber viel länger. Zudem bleibt das Wasser vor der Sonne besser geschützt, ist länger haltbar und besser für die Gesundheit. Der Bau eines solchen Tanks dauert fünf Tage. Gleichzeitig schenkt diese Hilfeleistung den Erbauern der Wassertanks die Möglichkeit für ein Einkommen, was in diesem Umfeld ebenfalls heiss begehrt ist.

13 Wassertanks

Dank Eurer Unterstützung konnten wir in diesem Projekt inzwischen 13 Familien mit Wassertanks versorgen! Ein Tank fasst 3'000 Liter und wird mit einem Wasserhahn ausgestattet. Von dort wird das Wasser mit einem Schlauch in die Hütte geleitet oder in einer nahen Senke in Eimer abgefüllt. Die Tanks müssen jeweils auch mit einem Zaun gegen freche Ziegen geschützt werden. Ein Wassertank kostet 280 Franken (250 Euro). Für das Füllen der Wassertanks ist die Verwaltung der Flüchtlingslager besorgt. Im Namen der Familien, welche nun wieder Trinkwasser haben, sagen wir herzlichen Dank für Eure Hoffnung spendende Hilfe!

Der fertige Wassertank wird weiss getüncht, was zusätzlich vor der Sonne schützt. Der Tank versorgt eine Grossfamilie in der Wüste während vielen Tagen mit überlebenswichtigem Trinkwasser.