Startseite > Projekte > Projektländer > Vietnam: Seit fünf Jahren in Haft

Vietnam: Seit fünf Jahren in Haft

Der gesundheitlich angeschlagene Ksor Y Du ist seit über fünf Jahren im Gefängnis und muss Zwangsarbeit leisten.
Quelle: privat

Pastor Ksor Y Du wurde im Jahr 2010 wegen „Untergrabung der nationalen Einheit“ zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt. Seine Freilassung könnte kurz bevor stehen.

IGFM/idea/hmk./September 2015 -
Ksor Y Du ist seit Januar 2010 inhaftiert. Am 15. November des gleichen Jahres verurteilte ein Gericht den damals 47-Jährigen wegen „Untergrabung der nationalen Einheit“ zu sechs Jahren Gefängnis. (HMK berichtete in der verfolgt-Ausgabe Februar 2011 und Oktober 2013). Ksor Y Du weigerte sich bei der Verhandlung, seinen christlichen Glauben aufzugeben, auch wenn dies seinen Tod bedeuten würde. Er ist Mitglied der Hauskirchen-Bewegung „Vietnam Good News Mission”.

Wegen seines Einsatzes für Religionsfreiheit und ethnische Minderheitenrechte war er bereits schon einmal für vier Jahre im Gefängnis. Der gesundheitlich angeschlagene Christ muss im Gefängnis Zwangsarbeit leisten und schwere Steine tragen. Auf dessen Ehefrau, Le H´Gioi, sei Druck ausgeübt worden, ihren christlichen Glauben zu verleugnen, damit ihr Mann freikommt. Sie blieb ebenfalls standhaft. Es gibt Anzeichen dafür, dass Ksor Y Du im Sommer 2015 vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen werden könnte (zum Zeitpunkt dieser Publikation ist Ksor Y Du noch in Haft). Sollte dies tatsächlich der Fall sein, ist davon auszugehen, dass dies mit anschliessendem Hausarrest und diversen Auflagen verbunden ist.