Startseite > Projekte > Projektländer > Syrien: Nothilfe für über 15‘000 Inlandflüchtlinge

Syrien: Nothilfe für über 15‘000 Inlandflüchtlinge

Die Hilfspakete werden von den lokalen HMK-Partnern in Syrien verpackt und anschliessend an die Flüchtlinge verteilt.

hmk./März 2014 – Inmitten des syrischen Bürgerkrieges leisten die syrischen HMK-Partner dringend benötigte Katastrophenhilfe und versorgen monatlich über 15‘000 Flüchtlinge.

„Ohne eure Hilfe hätten wir längst aufgegeben, aber so haben wir immer noch die Hoffnung, dass es besser wird und wir überleben“, sagt uns Flüchtling Abu Hanna*, ein Vater von vier Kindern in Syrien. Dank der Hilfeleistungen der HMK erhalten kriegstraumatisierte Flüchtlinge, die notdürftig in Parks, Schulen, öffentlichen Gebäuden oder zusammengepfercht in leeren Wohnungen untergekommen sind, die so dringend benötigte Hilfe. Unter ihnen sind besonders viele Frauen und Kinder, die vor der Gewalt fliehen mussten und ihre Männer in den Kriegswirren verloren haben.

Nahrungsmittel & Winterhilfspakete
Die langjährigen HMK-Partner leisten seit Herbst 2012 Nothilfe für Flüchtlinge und versorgen zurzeit monatlich über 15‘000 Inlandflüchtlinge in akuter Not. Die Notleidenden erhalten Essenspakete, Kindernahrung, Medikamente, Hygieneartikel und Kleidung. In den kalten Wintermonaten erhalten sie auch Jacken, Socken, Decken und Heizmaterial.

Hilfe in ganz Nordsyrien
Die Hilfe erreicht Menschen in Aleppo und Umgebung sowie abgelegene kurdische Dörfer und Städte im Norden Syriens, die aufgrund von interkulturellen Spannungen weitgehend von Hilfe abgeschnitten sind. Im Nordosten des Landes kommt die Hilfe dort an, wo besonders viele Flüchtlinge Schutz suchen: In Hasaka, TelTamar, Qamishle und Malkieh.

Unsere lokalen Partner kennen Kultur, Leute und Situation vor Ort sehr genau und können deshalb gezielt und rasch Hilfe leisten. Sie sind lokal gut vernetzt und vermeiden doppelte Hilfsleistungen. In vielen Orten gehören sie zu den wenigen und teilweise sogar einzigen, die den bedürftigen Flüchtlingen helfen. Durch ihre praktische, christliche Nächstenliebe sind sie ein Zeugnis für ihre Mitmenschen. Die Hilfeleistungen kommen Menschen unabhängig ihrer Ethnie oder Religion zu Gute. Dies ist auch der Grund, warum unsere ethnisch bunt gemischten Teams laufend Zulauf bekommen von Hilfswilligen aus anderen Konfessionen und Religionen.

Mehr denn je sind die Notleidenden in Syrien auf diese Hilfe angewiesen. Helfen Sie ihnen?

*Name aus Sicherheitsgründen geändert.

Helfen Sie!

Mit 90 Franken (72 Euro) unterstützen Sie eine Flüchtlingsfamilie einen Monat lang mit Nahrungsmitteln.

 

Mit 150 Franken (120 Euro) finanzieren Sie einer Flüchtlingsfamilie ein Winterhilfspaket (warme Kleider, Decken, Heizöl).

 

 

Ausharren trotz Krieg

Der Bürgerkrieg tobt. Das Elend wächst. Über vier Millionen Menschen sind bisher aus Syrien geflohen, die Hälfte sind Kinder. Neun Millionen sind in Syrien selbst auf der Flucht – die Hälfte der Bevölkerung. Drei Millionen sind es im Irak.