Startseite > Projekte > Projektländer > Indien: Polizei lässt Extremisten frei

Indien: Polizei lässt Extremisten frei

dic./Februar 2011 – Wie unsere Quellen berichten, habe ein Hindu namens Munna am 7. November Streit mit dem Christen Bindeshwar angefangen und ihn beschimpft, weil er Christ war. Am 14. November sei dann Munna mit einem Mob von etwa 50 Hinduextremisten zurückgekommen. Sie waren mit Knüppeln und Macheten bewaffnet. Sie schleppten Bindeshwar aus seinem Haus und haben ihn schwer verprügelt. Sie beschuldigten ihn, Munna Geld angeboten zu haben, damit er konvertiere. Lokale Christen erstatteten Meldung beim Polizeiposten Focal Point. Die Polizisten verhafteten drei Hinduextremisten, liessen sie aber auf Druck der lokalen Bharatiya Janata Partei wieder laufen, ohne die Anzeige (FIR) weiterzuleiten. Am 18. November handelte die Polizei eine Schlichtung zwischen den Parteien aus und gelobte, sie werde keine weiteren Angriffe auf Christen mehr dulden.