Startseite > Projekte > Aktuelles > Präsent vor Ort > Kambodscha – „Wir treffen uns in Kleingruppen“

Kambodscha – „Wir treffen uns in Kleingruppen“

hmk./Juli 2020  - Grüsse aus Kambodscha. Wir hoffen, dass es Ihnen gut geht und Sie und Ihre Familien vor Covid-19 geschützt seid. Uns geht es gut, durch die Gnade Gottes.

 

Seit die Regierung die Flughäfen wieder geöffnet hat, sind nun viele Kambodschaner, die Covid-19 positiv sind, aus dem Ausland zurückgekommen, was uns Sorgen macht. Aber in den armen Gebieten, wo unsere Kleingruppen sind, ist kein Fall von Covid-19 bekannt. Bis heute dürfen die Kirchen sich immer noch nicht zum Gottesdienst versammeln und die Schulen sind geschlossen. Es sieht so aus, als sei Covid-19 nicht mehr das grösste Problem für die Menschen, denn sie haben ihre Arbeit verloren und haben nichts zu essen. Auch unsere Kirche hat keinen Gottesdienst am Sonntag. Ich kann aber online über Video predigen und wir können uns regelmässig in kleinen Gruppen Samstags und Sonntags treffen. Vorige Woche haben wir Leute im Mekong-Fluss getauft.

 

Es ist so ein Segen Gottes, dass wir auch in Zeiten von Covid-19 die Gelegenheit haben, das Evangelium zu verkündigen und den Menschen zu dienen. Vielen Dank auch für das neue Motorrad für unseren Dienst für Gott. Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihre Gebete.

 

Möge der Herr Sie reichlich segnen.

Thavy