Startseite > Projekte > Aktuelles > Präsent vor Ort > Jericho – „Wir hören nicht auf, zu ermutigen!“

Jericho – „Wir hören nicht auf, zu ermutigen!“

hmk./März 2020 - Es tut immer gut, von Ihnen zu hören. In was für einer seltsamen Zeit leben wir doch eben gerade! Seit rund drei Wochen sind nun schon alle unsere Einrichtungen geschlossen, genauso wie alle Geschäfte ausser Banken, Spitälern und Lebensmittelgeschäften. Aber wir hören nicht auf zu ermutigen und halten die Verbindung so gut es geht aufrecht durch Gebet und/oder Zoom-calls, um die Gemeinschaft zu pflegen. Wir machen auch Home-schooling, so dass unsere Kinder wenigstens weiterlernen können, während sie zuhause bleiben müssen.

Foto: © HMK

Wir versuchen auch, einige Spenden von Gemeinden in den USA zu bekommen, um Nahrungsmittelpakete an Familien zu verteilen. Es gibt jetzt so viele ohne Arbeit. Wir sind aber meistens stark eingeschränkt und können nicht in andere Städte fahren oder uns in unserer Stadt frei bewegen. Für gewisse notwendige Dinge dürfen wir zwar das Haus verlassen, aber nicht, um uns zu treffen oder einfach nur in der Stadt zu sein. Lassen Sie uns für einander und für diese traurige Lage beten, und mögen wir weiterhin unsere Hoffnung und Ermutigung stets in IHM finden.

Versöhnungskinder-garten in Jerusalem

Kinder aus verschiedenen kulturellen Hintergründen und mit verschiedenen Nationalitäten.

Eine Atmosphäre des Friedens und der Geborgenheit.

Es sind Früchte der Versöhnung im Nahen Osten.

Versöhnung im Konflikt - Palästinensische Gebiete

Innerhalb von 3 Jahren wurde unsere Vorschule zur besten Schule in Jericho ausgezeichnet. Unser Programm konzentriert sich auf Englischunterricht und auf Aktivitäten, die es in anderen Schulen nicht gibt.