Startseite > Projekte > Aktuelles > Jemen – An der Seite der Schwächsten

Jemen – An der Seite der Schwächsten

"Danke, dass ihr in unsere Kinder investiert"

Krieg, Hunger und Cholera. Im Jemen stirbt alle 10 Minuten ein Kind.

 

„In unserer zerbombten Stadt gibt es kein Wasser mehr. Täglich müssen wir in langer Schlange auf Wassertanklaster warten und trotzdem gehen viele leer aus. Nun bekam ich aber für meine Familie eine Regenwasser-Sammelanlage mit Trinkwasserfilter.“ – jemenitischer Vater von sechs Kindern in Taiz.

 

Helfen Sie, damit Menschen im Jemen überleben?

 

 

Grösste humanitäre Katastrophe der Welt
Der Krieg im Jemen tobt seit mehr als vier Jahren. Über 24 Millionen Menschen hungern (82 Prozent der Bevölkerung). 93 Prozent der Bombenopfer sind Zivilisten. Eine Cholera-Epidemie in noch nie dagewesenem Ausmass bedroht insbesondere die Schwächsten der Gesellschaft. Seit Anfang 2018 wurden 780‘000 Verdachtsfälle und damit verbunden über 1‘000 Todesfälle registriert. Und das sind lediglich die offiziellen Zahlen der WHO.


Die „verlorene Generation“
Alle zehn Minuten stirbt ein Kind. Jeder fünfte Cholera-Verdachtsfall im Jahr 2019 betrifft ein Kind unter fünf Jahren. Es ist eine „verlorene Generation“, auch weil die meisten Schulen kriegsbedingt zerstört oder geschlossen sind.

 

„Danke, dass ihr uns nicht vergessen habt“
Als HMK versorgen wir im Jemen regelmässig mehr als 20‘000 Menschen mit dem Überlebensnotwendigen. Eltern sagen uns: „Danke, dass ihr in unsere Kinder investiert. Wir wollen nicht, dass der Krieg ihr Leben und Denken bestimmt.“ Der Familienvater in Taiz meint: „Ich bin so froh, dass meine Frau und meine sechs Kinder jetzt täglich sauberes Wasser zum Trinken haben. Vielen Dank, dass ihr uns nicht vergessen habt.“


Unterstützen Sie diese lebensrettende Hilfe!
Mit CHF 70.– (€ 60.–) können Sie einer Familie eine Monatsration Essen zukommen lassen.


Mit CHF 100.– (€ 86.–) ermöglichen Sie für eine Familie Trinkwasserversorgung und Cholera-Prävention.


Mit CHF 60.– (€ 52.–) ermöglichen Sie einem Kind die Schulbildung für ein Jahr.

Unsere SofortHilfe im Jemen

  • Nahrungsmittel, Trinkwasser und Filter
  • Obdach, Zufluchtsorte
  • Medizinische Hilfe, Cholera-Bekämpfung
  • Traumabewältigung
  • Schulbildung, Ausbildungskurse