Startseite > Projekte > Aktuelles > Syrien/Irak – Die Zeit danach

Syrien/Irak – Die Zeit danach

„Ich bin wertvoll und angenommen“

Ein Projekt zur Traumabewältigung ist das Nähprojekt. Über einheimische Projektpartner versorgt die HMK in Syrien und im Irak regelmässig mehr als 40’000 Bedürftige mit dem Lebensnotwendigen.

Meyan* weinte und schrie nach ihrer 4-jährigen Tochter, aber die IS-Schergen schlugen die Mutter, bis sie ohnmächtig wurde. Dann sperrten sie die junge Frau mit ihren beiden jüngeren Kindern (1- und 2-jährig) ein und liessen sie hungern. Meyan wurde wegen ihrer Schönheit mehrmals verkauft und missbraucht.

*Name aus Sicherheitsgründen geändert.

 

Tragen Sie dazu bei, dass traumatisierte Menschen Hoffnung erhalten?

 

 

Isoliert, hilf- und zwecklos
Als die kurdischen Truppen die Gegend übernahmen, wurden Meyan und ihre beiden Kinder frei. Doch ihren Ehemann und ihre ältere Tochter sah Meyan nie wieder. Meyan und ihre beiden Kinder verbrachten einige Zeit in Flüchtlingslagern, bis sie bei Verwandten Unterschlupf fanden. Während die körperlichen Spuren von Hunger und Missbrauch verblassten, heilen die emotionalen und seelischen Wunden ihrer Erfahrungen nur sehr langsam. Meyan fühlte sich isoliert, hilf- und zwecklos.


„Das Nähen hat mir geholfen, neues Leben zu entdecken“
Meyan erhielt die Gelegenheit, an einem Nähkurs teilzunehmen. Sie geniesst es, neue Fähigkeiten zu erlernen und für ihre Kinder etwas zu nähen. Die Gemeinschaft mit Frauen, die ähnliche Erfahrungen hinter sich haben, schätzt sie sehr. Nach und nach öffnete sie sich in der Sicherheit dieser kleinen Gemeinschaft, hörte auch das Evangelium und beobachtete die Frauen, die Jesus nachfolgen. Heute ist sie selbst eine dieser Frauen und sagt: „Ich habe Freude und Frieden wie nie zuvor.“


Ermöglichen Sie traumatisierten Menschen Zukunftshoffnung!

Mit CHF 80.– (€ 65.–) können Sie einer Frau wie Meyan die Kosten zur Teilnahme an einem 8-wöchigen Nähkurs finanzieren und ihr damit eine berufliche Ausbildung ermöglichen.


Mit CHF 90.– (€ 75.–) ermöglichen Sie einen Monat lang die Unterstützung einer ganzen Familie mit dem Nötigsten (Essen, Kleidung, Decken, ärztliche Versorgung).

Unsere Hilfe im Jemen

  • Nahrungsmittel, Trinkwasser und Filter
  • Obdach, Zufluchtsorte
  • Medizinische Hilfe, Cholera-Bekämpfung
  • Traumabewältigung
  • Schulbildung, Ausbildungskurse