Startseite > Anlässe > Unsere Themen > Sonntag der verfolgten Kirche > Türkei und Turkvölker – Herzen berühren

Turkvölker – Herzen berühren

Akgün (mit Eno) – 9. bis 17. November 2019

Fruchtlos und mit grosser Leidenschaft zeigt Akgün* seinen Mitmenschen in seinem Heimatland die Liebe Gottes. Menschen werden zu Nachfolgern Jesu und Gemeinden werden gegründet.

Der Partner der HMK kennt aber auch die Herausforderungen. Ihm wurde mit dem Tod gedroht, er wurde mehrmals verprügelt und er wird immer wieder in Anschuldigungen und Gerichtsverhandlungen verwickelt. Akgün gibt einen Einblick, was Gott unter den Turkvölkern tut!   (*Name geändert.)

Eno – Termine auf Anfrage

Eno wuchs als türkischer Muslim in der Schweiz auf. Als Teenager fand er zum Glauben an Jesus Christus und wurde mit einem Frieden erfüllt, den er bisher nicht kannte. Seine Familie reagierte mit massiver Ablehnung auf seine Entscheidung.

Heute ist Eno als Projektleiter der HMK unter den Turkvölkern unterwegs. Er erlebt, wie Menschen zum Glauben an Jesus finden und Hausgemeinden entstehen. Viele zahlen dafür einen hohen Preis. Doch in allem Leid steht Gott den Betroffenen bei.

Symbolbild

Als Secondo zwischen zwei Welten

Ich bin Eno, in der Schweiz geboren und aufgewachsen. Meine Eltern sind ursprünglich aus der Türkei. Ich bin im Islam erzogen worden. Meine Eltern haben mir immer gesagt, dass es ein Privileg sei, dass ich in die beste und einzig wahre Religion hineingeboren wurde.

Veranstaltungsanfrage

Interessiert an einer Veranstaltung?
Kontaktieren Sie Rolf Rupp:

Telefon 033 334 00 51
oder mit dem folgenden Formular.

Anrede*:



Ihre personenbezogenen Daten werden entsprechend unserer Datenschutzerklärung verarbeitet.